Jetzt bewerben: Start für Huawei-Stipendium 2020

Huawei und ÖJAB vergeben kostenlose Wohnheimplätze

Huawei und die ÖJAB (Österreichische Jungarbeiterbewegung) setzen ihre Kooperation fort und schreiben heuer zum neunten Mal das Huawei-Stipendium aus. Drei Studierende haben damit wiederum die Chance, einen kostenlosen Wohnheimplatz für das Studienjahr 2020/2021 zu erhalten. Bewerbungen sind ab sofort und bis zum 22. April 2020 möglich. Alle Infos gibt es unter www.oejab.at/huawei-stipendium.

Bereits seit 2012 vergibt Huawei Technologies Austria im Rahmen der langfristigen Bildungsinitiative „Huawei University Austria“ das Huawei-Stipendium. Gemeinsam mit der ÖJAB unterstützt der Technologiespezialist damit erfolgreiche, aber sozial bzw. finanziell benachteiligte Studierende: Jährlich erhalten drei Stipendiatinnen und Stipendiaten einen kostenlosen Wohnheimplatz in einem ÖJAB-Haus ihrer Wahl an den Standorten Wien, Graz, Salzburg, Eisenstadt, Krems/Donau, Mödling und Bad Gleichenberg.

„Nachwuchstalente werden in allen Branchen und besonders auch im IKT-Bereich gebraucht. Mit dem Huawei-Stipendium möchten wir jungen Menschen zumindest eine Sorge – nämlich jene um die Finanzierung ihres Wohnplatzes – nehmen und dazu beitragen, dass sie sich auf ihre Ausbildung konzentrieren können“, so Jackie Zhang, CEO von Huawei Technologies Austria. „Wir freuen uns, dass wir die Zusammenarbeit mit der ÖJAB verlängern konnten und sind schon gespannt auf die diesjährigen Einreichungen.“

Neu: Erstmals zwei Themen zur Auswahl

Vergeben wird das Stipendium an angehende Akademikerinnen und Akademiker, die für ihr Studium ihren Heimatort verlassen müssen – Alter und Nationalität spielen dabei keine Rolle.

Neben einigen Formalkriterien gilt es, die Fachjury mit einem Essay zu überzeugen. Erstmals können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei in diesem Jahr aus zwei Themen wählen:

  • Die Zukunft der Städte: Effizienter, technologisch fortschrittlicher, grüner und sozial integrativer – so sollen Smart Cities sein. Wie sieht deine perfekte Smart City aus? Kennst du ein Beispiel für eine real existierende Smart City?
  • 5G und Du: Die nächste Generation der Mobilfunkstandards soll viele Dinge verbessern. Aber was genau? Welche Branchen und Anwendungen werden deiner Meinung nach besonders profitieren? Und: Wie kann 5G dein persönliches Leben beeinflussen bzw. verbessern?

Alle Details und Informationen zur Teilnahme können unter www.oejab.at/huawei-stipendium nachgelesen werden. Einreichungen sind bis einschließlich 22. April 2020 möglich.

In unseren 23 Studierendenwohnheimen finden junge Menschen seit über 70 Jahren einen leistbaren Wohnplatz am Ausbildungsort, neue Freundschaften und Orientierung für ihren weiteren Lebensweg. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner kommen aus verschiedenen Teilen der Welt und aus unterschiedlichen Lebenssituationen. Die ÖJAB ist außerdem in der internationalen Bildungsarbeit, Flüchtlingshilfe und Entwicklungszusammenarbeit aktiv. Wir freuen uns sehr, dass das weltweit tätige Unternehmen Huawei auch für das nächste Studienjahr wieder Stipendien für unsere Heimbewohnerinnen und -bewohner vergibt und damit sein starkes soziales Bewusstsein deutlich macht“, betont ÖJAB-Geschäftsführerin Dr. Monika Schüssler.

 

Bildungsinitiative Huawei University

Das Huawei-Stipendium ist Teil einer langfristigen Bildungsinitiative von Huawei Technologies Austria, die unter dem Namen „Huawei University“ mehrere Programme für Studierende und Schüler/innen umfasst: Der Telekommunikationshersteller investierte in Kooperation mit dem Bildungsministerium in heimische Forschungs- und Bildungsprojekte (zuletzt in das „Future Learning Lab“ der Pädagogischen Hochschule Wien), finanziert im Rahmen von „Seeds for the Future“ jährlich eine Studienreise nach China für zehn österreichische Studierende und half in Zusammenarbeit mit der TU Wien sozial benachteiligten jungen Menschen. Ziel der Initiative ist es, die digitale Gesellschaft und einen verbesserten Umgang mit IKT-Technologien zu fördern sowie den kulturellen Austausch zwischen Österreich und China zu verbessern.

Über Huawei

Huawei Technologies (http://www.huawei.com) ist führender Hersteller von Telekommunikationslösungen. Die Produkte und Lösungen des Unternehmens werden in über 170 Ländern eingesetzt und von 45 der 50 größten Netzbetreiber weltweit sowie von einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. Huawei verfügt über eine umfassende Expertise in Festnetz-, Mobilfunk- und IP-Technologien. Das Portfolio des Unternehmens umfasst mobile Produkte, Produkte für Vermittlungstechnik, Netzwerkprodukte, Software-Anwendungen sowie Endgeräte. Huawei erzielte 2019 einen geschätzten Umsatz von 120,9 Milliarden US-Dollar. Damit wurde ein Plus von mehr als 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht. Huawei beschäftigt rund 194.000 Mitarbeiter/innen weltweit, von denen mehr als 45 Prozent im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind. Seit 2007 ist Huawei in Österreich mit einem Standort in Wien vertreten und beschäftigt in Österreich 100 Mitarbeiter/innen.

Über die ÖJAB – Österreichische JungArbeiterBewegung

Die ÖJAB (www.oejab.at) ist eine parteipolitisch und konfessionell unabhängige, Generationen verbindende Jugendorganisation und eine der größten Heimträgerorganisationen Österreichs. Als gemeinnütziger Verein betreibt die ÖJAB 23 Studierenden- und Jugendwohnheime, drei Pflegewohnhäuser für ältere Menschen, eine Hauskrankenpflege und zwei Generationen-Wohngemeinschaften. Weiters unterstützt die ÖJAB jährlich 2.000 Jugendliche und Erwachsene in ihrem Bildungsweg, qualifiziert sie für den Arbeitsmarkt, betreut Flüchtlinge und leistet Entwicklungszusammenarbeit in Burkina Faso. Insgesamt ist die ÖJAB in Österreich an 40 Standorten tätig. Sie beschäftigt 650 MitarbeiterInnen, davon über 500 im Pflege- und Bildungsbereich. Außerdem wird die ÖJAB durch ehrenamtliches En­gage­ment und Freiwilligenarbeit getragen und geprägt.